Hanna Bilousova, geb. Topilko.

Hanna Bilousova, geb. Topilko

Geboren: 10.02.1924, Konjuschkiw bei Lwiw, Ukaine

Gestorben: Datum nicht bekannt, Ort nicht bekannt

Wohnorte

Konjuschkiw bei Lwiw, Ukaine

Orte der Verfolgung

Zwangsarbeiterin bei Hans Wohlwend, Augsburg

Weitere Informationen

Hanna Bilousova, geb.Topilko, geb. 10.2.1924, aus Konjuschkiw bei Lwiw

Zwangsarbeiterin bei Hans Wohlwend, Zugspitzstraße Augsburg

Die kleine Frau ist sehr humorig und lächelt mich mit ihren hervorstehenden Zähnen freundlich an. Sie kommt aus dem Dorf Konjuschkiw aus der Nähe von Lwiw.

In Augsburg kommt sie zu Hans Wohlwend in der Zugspitzstraße in Augsburg. Der hat einen landwirtschaftlichen Betrieb und eine Gärtnerei, er verkauft auch Kränze. Der Betrieb scheint nicht klein gewesen zu sein, es arbeiteten etwa 30 Zwangsarbeiter dort! Niederländer, Russen, Ukrainer. Alle schlafen in einem Raum, die Männer sind natürlich von den Frauen getrennt.

Es gibt auch Familien mit Kindern, die in der Unterkunft wohnen. Hanna erhält für ihre Arbeit in der Gärtnerei 7 Mark, mit der sie sich aber kein Brot, allenfalls Limonade kaufen kann.

Als sie in die Heimat zurückkehrt, sind die Schwestern verstorben, so zieht sie als 21-jährige die Kinder ihrer älteren Schwestern groß. Für eine weiterführende Schule bleibt keine Zeit.

Bericht erstellt von Dr. Bernhard Lehmann StD Gegen Vergessen – Für Demokratie RAG Augsburg-Schwaben
Besuch 2006 in Lwiw

Interview Dr. Bernhard Lehmann 2006 in Lwiw.